Führung

Gemeinsam erfolgreiche Wege gehen

NEU Einführung in psychische Erkrankungen und Umgang mit psychisch belasteten und/oder erkrankten MitarbeiterInnen

Die Zahl der psychischen Erkrankungen und die daraus resultierenden Fehltage stiegen seit 2010 um 56 Prozent. Verbunden mit langen Ausfallzeiten können die Auswirkungen für die Betroffenen selbst, aber auch für den Arbeitgeber schwerwiegend sein.

In diesem Seminar erhalten Sie eine Übersicht über psychische Erkrankungen, Frühwarnsignale und Empfehlungen für eine Gesprächsführung. Sie gewinnen wichtiges Hintergrundwissen und gewinnen Sicherheit in dieser besonderen Führungsthematik. Unser Experte verbindet dabei seine Erfahrungen aus seiner aktuellen Tätigkeit als Psychologe in einer psychosomatischen Abteilung mit seiner Kompetenz als Trainer.

 

Inhalte

Mut zur Rollenklarheit

  • Welche häufigen psychischen Erkrankungen gibt es? Kennzeichen? Therapiemöglichkeiten?
  • Wie kann man sie als „Laie“ mit Personalverantwortung einordnen? Was ist noch normal, was nicht mehr?
  • Frühwarnsignale kennen und richtig reagieren
  • Wie spreche ich eine/n MitarbeiterIn darauf an? Sensible und dennoch klare Gesprächsführung
  • Möglichkeiten zur Intervention und Grenzen für mich als Führungskraft
  • Präventive Maßnahmen: Was kann (am Arbeitsplatz) beeinflusst werden?
  • Welche Frühwarnsignale für eine psychische Belastung könnte ich bei mir selbst erkennen und wie kann ich gegensteuern?

 

Gerne stimmt sich der Trainer im Vorfeld mit Ihren eventuell bereits vorhandenen Prozessen und Vereinbarungen im Umgang mit psychisch belasteten und erkrankten MitarbeiterInnen ab.

 

Zielgruppe | Führungskräfte aller Ebenen, MitarbeiterInnen aus dem Personalwesen

 

Formate zur Auswahl/Dauer

Präsenzseminare: 0,5 bis 1 Tag

Onlineseminar: nach Abstimmung

Onlinevortrag: Ab 30 Minuten bis zu 2 Stunden (nach individuellem Wunsch), für maximal 100 Personen (Inhalte je nach gebuchter Dauer nach Abstimmung)

Optional buchbar im „2in1-Format“

 

Ihre Trainer (alternativ)

Thomas Rausch

Martin Wälde

 

Zur BuchungsanfrageKontakt & Anfahrt

Mit Empowerment die Selbstverantwortung im Team stärken

Je netter der Chef umso eigenverantwortlicher das Team? Diese Gleichung geht nicht auf. Lob alleine hat eine kurze Halbwertszeit und führt nicht zu mehr Selbstverantwortung im Team. Für die zukünftigen Herausforderungen unserer Arbeitswelt ist es eine zentrale Führungsaufgabe, Teammitglieder zu motivieren und zu befähigen, eigene Stärken und Ressourcen weiter entwickeln und zu entfalten.

Individuelle Kompetenzen und Eigenverantwortung fordern und fordern – zwischen diesen Polen bewegt sich eine zeitgemäße Führung. Sie ist eine wesentliche Grundlage für Arbeitserfolg und -qualität und nicht zuletzt auch für eine Entlastung im Führungsalltag. In diesem Seminar erhalten Sie entscheidendes Wissen und reflektieren Veränderungspotentiale in Ihrem individuellen Umfeld.

 

Inhalte

  • Mut zur Rollenklarheit
    • Meine Rollen als Führungskraft: Retter, Kümmerer, Macher…?
    • Das eigene Selbst-Verständnis als Führungskraft
  • Klare Verantwortlichkeiten fördern und fordern
    • Empowerment – andere dazu befähigen, die eigenen Stärken und Ressourcen zu entfalten
    • Empowerment als Voraussetzung für Eigenverantwortung im Team
    • Grundlegende Prinzipien und Tools von Empowerment
    • Der Zusammenhang von Empowerment und Resilienz
    • Eine gute Fehlerkultur als Basis für Verantwortungsübernahme
  • Wirksame Delegation – Man wächst nur mit seinen verbindlichen Aufgaben
    • Verantwortlichkeiten schaffen durch verbindliche Absprachen
    • Motivierende Delegation von Verantwortlichkeiten
    • Klare und wertschätzende Feedbackkultur als Entwicklungschance
  • Ausloten von Veränderungspotenzialen

 

Formate zur Auswahl/Dauer

Präsenzseminar: 1 Tag (für angehende Führungskräfte empfehlen wir eine 2-tägige Dauer)

Onlineseminar: nach Abstimmung

Onlinevortrag: Ab 30 Minuten bis zu 2 Stunden (nach individuellem Wunsch), für maximal 100 Personen (Inhalte je nach gebuchter Dauer nach Abstimmung)

Optional buchbar im „2in1-Format“

 

Ihre Trainerinnen (alternativ)

Martin Abel

Susanne Rosenegger

 

Zur BuchungsanfrageKontakt & Anfahrt

Mit Teamresilienz Überlastungssituationen leichter bewältigen – Voraussetzungen für mehr Widerstandsfähigkeit im Team schaffen

Welche Führungskraft würde sich nicht ein Team von „Stehauf-Männchen“ wünschen, gerade in Zeiten hoher Belastung? Resilienz ist die Schlüsselkompetenz, die nicht nur jeden einzelnen, sondern auch gesamte Teams widerstandsfähiger macht, wenn die Voraussetzungen stimmen.

Wie Sie als Führungskraft Ihrem Team gezielt einen förderlichen Rahmen und Impulse geben, um mehr Flexibilität, Stärke und Gelassenheit im Umgang mit Herausforderungen zu entfalten, erfahren Sie in diesem Seminar. Je resilienter Ihr Team umso leichter Ihr Führungsalltag.

 

Inhalte

Was ist Resilienz – Ausdauer, Robustheit, Widerstandsfähigkeit, Handlungskraft, …?

  • Wissenschaftlich erforscht: Das Geheimnis der inneren Stärke
  • Was macht einen resilienten Menschen wirklich aus? – Die 7 Säulen der Resilienz
  • Angeboren, erlernt, trainiert oder die Frage: Wie wird man resilient?
  • Wie kann man Resilienz trainieren? Welche Hilfsmittel und Methoden unterstützen uns dabei? Wie kann Teamresilienz gefördert werden?

Wie kann Teamresilienz gefördert werden?

  • Der Blick aufs Team:
    • Vor welchen aktuellen Herausforderungen stehe ich gerade mit meinem Team?
    • Resilienz-Check des Teams – Wo steht mein Team aktuell?
  • Welche elementaren Bedürfnisse müssen erfüllt werden, um Teamresilienz zu ermöglichen?
    • Von E wie Entfaltung bis S wie Sicherheit#
    • Situative Anpassung des Führungsstils
    • Vertrauensbildende Führung und Fehlerkultur als Voraussetzung für Flexibilität
  • Kommunikation in resilienten Teams:
    • Kommunikation mit klaren Regeln – offen und wertschätzend
    • Transparenz und Austausch fördern mit gemeinsamen Routinen
  • Wie gehe ich als Führungskraft mit belasteten Mitarbeitern um?

 

Formate zur Auswahl/Dauer

Präsenzseminar: 1-2 Tage

Onlineseminar: nach Abstimmung

Onlinevortrag: Ab 30 Minuten bis zu 2 Stunden (nach individuellem Wunsch), für maximal 100 Personen (Inhalte je nach gebuchter Dauer nach Abstimmung)

Optional buchbar im „2in1-Format“

 

Ihre TrainerInnen (alternativ)

Martha Selbertinger

André Kellner

Silke Engelke

 

Zur BuchungsanfrageKontakt & Anfahrt

Das 7+7 gesunder Führung – Gesunde Selbstführung mit dem „inneren Manager“

Sie sind Führungskraft und wollen wissen, wie Sie das wahre Kapital eines Unternehmens – den Menschen – effizient, zielsicher und „gesund“ führen? 7 Resilienzfaktoren und 7 Techniken zur Stärkung der mentalen Kraft sind das 7 + 7 gesunder Führung.

In diesem Seminar werden vor allem die gesunde Selbstführung und die Stärkung des „Inneren Managers“ trainiert. Hierzu nutzen wir die modernen Erkenntnisse der Neuropsychologie in Theorie und Praxis, wodurch es Ihnen noch besser gelingt, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit für sich selbst und Ihr Team zu optimieren. So lässt sich eine tragfähige Kultur der Motivation, der Wertschätzung und des gemeinsamen Erfolges entwickeln.

Für einen optimalen Transfer der Lerninhalte erhalten Sie nach dem Workshop für 7 Wochen wöchentlich eine persönliche E-Mail mit Übungen und Videos zum Mitmachen und Vertiefen.

 

Inhalte

  • Gesunde Führung und gesunde Selbstführung
  • Umgang mit Spannungen und Emotionen
  • Gesunde Lebensführung und Burnout-Prävention
  • Mitarbeiterbindung und Motivation
  • Salutogenese und Resilienz
  • Alltagstaugliche Methoden und Übungen für den Alltag
  • Nachhaltiger Transfer durch ein 7-wöchiges E-Learning-Programm

 

Formate zur Auswahl/Dauer

Präsenzseminar: 1 Tag

Onlineseminar: nach Abstimmung

Onlinevortrag: Ab 30 Minuten bis zu 2 Stunden (nach individuellem Wunsch), für maximal 100 Personen (Inhalte je nach gebuchter Dauer nach Abstimmung)

Optional buchbar im „2in1-Format“

 

Ihr Trainer

André Kellner

Doris Hofmann-Lange

 

Zur BuchungsanfrageKontakt & Anfahrt

Gesund Führen – Der positive Domino-Effekt für mehr Wohlbefinden

Jeder ist sich selbst das beste Vorbild. Das gilt ganz besonders für gesunde Führung. Denn der wertschätzende Umgang mit sich selbst ist Grundbedingung für mehr Wohlbefinden im Team – ein positiver Domino-Effekt für alle Seiten.

In diesem Seminar/Vortrag erkunden Sie daher Ihre individuellen Belastungsfaktoren und Stressreaktionen sowie bereits vorhandene Strategien zur Bewältigung. Darauf aufbauend lernen Sie die positiven Effekte eines wertschätzenden Führungsstils auf die Motivation und Gesundheit von Teams kennen. Sie erfahren, wie sich dieses Mindset mit Zielerreichung verbinden lässt und zu einem positiven Arbeitsklima und zu mehr Entlastung in Ihrem Führungsalltag beiträgt.

 

Inhalte

  • Standortbestimmung: Stress-Signale, eigene Stressoren und Stressverstärker erkennen
  • Aktiv für Ausgleich sorgen: kurz- und langfristige Strategien zur Stressbewältigung
  • Bereits vorhandene Führungsqualitäten und Möglichkeiten der Erweiterung entdecken
  • Der Zusammenhang zwischen wertschätzendem Führungsstil und Gesundheit am Arbeitsplatz
  • Frühwarnsignale einer Überforderung im Team erkennen und sicher agieren
  • Den Blickwinkel erweitern: Klärung von Handlungsspielräumen im „Außen und Innen“

 

Zielgruppe | Führungskräfte aller Ebenen

 

Formate zur Auswahl/Dauer

Präsenzseminar: 1-2 Tage

Onlineseminar: nach Abstimmung

Onlinevortrag: Ab 30 Minuten bis zu 2 Stunden (nach individuellem Wunsch), für maximal 100 Personen (Inhalte je nach gebuchter Dauer nach Abstimmung)

Optional buchbar im „2in1-Format“

 

Ihre TrainerInnen (alternativ)

Thomas Rausch

Anja Pflaum

Martin Abel

Susanne Rosenegger

 

Zur BuchungsanfrageKontakt & Anfahrt

Führung „up to date“ – Junge Nachwuchskräfte führen

Sie werden als Generation Y und Z bezeichnet und sind der Nachwuchs, den Sie als Führungskraft benötigen, um die erforderlichen personellen Ressourcen im Team gewährleisten zu können. Doch welche Eigenschaften und Einstellungen sind typischerweise mit diesen Begriffen verbunden? Was heißt das für Ihren Führungsstil? Wie kann eine Führung „up to date“ Ihre Zielerreichung unterstützen?

Dieses Seminar vermittelt auf Basis des Generationenkonzepts konkrete Informationen und schafft ein Verständnis für veränderte Anforderungen. Die Führungskräfte bereichern ihre bestehenden Qualitäten um Aspekte und Methoden, die für eine generationengerechte Führung unerlässlich sind.

 

Inhalte

  • Charakterisierung der Generation Y (Jahrgänge 1980-1995) und Z (Jahrgänge 1995 – 2010)
  • Bedürfnisse der jungen Generationen und Konsequenzen für die Führungskultur
  • Eventuelle Herausforderungen für Führungskräfte aus einer anderen Generation
  • Individuelle Klärung des Anpassungsbedarfs für einen Führungsstil „up to date“
  • Wichtige Werkzeuge einer Führung „up to date“:
    • Kommunikation
    • Delegation
    • Feedback
  • Integrationsmöglichkeiten in bestehende altersgemischte Teams
  • Folgen der Digitalisierung

 

Formate zur Auswahl/Dauer

Präsenzseminar: 1 Tag

Onlineseminar: ab 3,5 Stunden

Onlinevortrag: Ab 30 Minuten bis zu 2 Stunden (nach individuellem Wunsch), für maximal 100 Personen (Inhalte je nach gebuchter Dauer nach Abstimmung)

Optional buchbar im „2in1-Format“

 

Ihre Trainerin

Michaela Suchy

 

Zur BuchungsanfrageKontakt & Anfahrt

Führung hybrid. Nach der Pflicht kommt die Kür.

Hybrides Arbeiten ist mittlerweile fester Teil der Arbeitsrealität geworden. Alles zurück in Präsenz ist wohl keine zeitgemäße Strategie, um auf zukünftige Anforderungen beweglich reagieren zu können und als Arbeitgeber attraktiv zu sein.

Die aktuelle und zukünftige Herausforderung für Führungskräfte besteht darin, digitale und analoge Arbeitswelten durch eine hybride Führung zu verbinden und diese situativ anzupassen. Wie dies gelingt, erfahren Sie in diesem Seminar/Vortrag.

 

Inhalte

Kommunikation/Beziehungsmanagement hybrider Teams:

  • Wie kann eine neu gewonnene Flexibilität und Selbständigkeit mit dem Wunsch nach bewährter Stabilität verbunden werden? Wie lässt sich „das Beste aus beiden Welten“ situativ integrieren
  • Wie fördere ich die Akzeptanz und das Verständnis bei allen Beteiligten und das Teamgefühl?
  • Welche Notwendigkeiten des Beziehungsmanagements gibt es auf Teamebene und Personenebene?
  • Der Anlass bestimmt das Mittel: Welches Kommunikationsmedium wofür?
  • Agile Toolbox: Innovative Instrumente, z.B. Stand Up Meetings oder virtuelle Kaffeepausen etc.

Organisation hybrider Teams:

  • Wie schafft man klare Organisationsstrukturen durch gezielte Regeln, Routinen und Absprachen?
  • Wer, wo, wann: Wie organisiert man sein Team, wenn es teilweise im Homeoffice ist? Wie behält man den Überblick?
  • Reflexion: Welche Prozesse und Strukturen sollen weiterhin integriert werden? Wo gibt es Optimierungsbedarf? Wie viel Flexibilität wollen und können wir einräumen?

 

Formate zur Auswahl/Dauer

Präsenzseminar: 0,5-1 Tag

Onlineseminar: 3,5 Stunden

Onlinevortrag: Ab 30 Minuten bis zu 2 Stunden (nach individuellem Wunsch), für maximal 100 Personen (Inhalte je nach gebuchter Dauer nach Abstimmung)

Optional buchbar im „2in1-Format“

Ergänzend buchbar zu „Führung hybrid“ bieten wir für eine stimmige Gesamtausrichtung das Seminar „Hybrides Arbeiten gewusst wie“ für MitarbeiterInnen an. Gerne erhalten Sie auf Wunsch weitere Informationen.

 

Ihre Trainerin

Susanne Rosenegger

 

Zur BuchungsanfrageKontakt & Anfahrt

Welches ist Ihr Wunschthema?

Fragen Sie uns – wir finden zielgerichtet das optimale Angebot für Sie!

Ihr Kontaktformular für Ihr Wunschthema

    Anschrift

    Sicherheitsabfrage