• Ein Unternehmen der Gesundheitswelt Chiemgau AG

Venenfunktionstest

Primäre Ursachen für Venenschwäche sind erbliche Veranlagung und hormonelle Faktoren. Risikofaktoren wie Übergewicht, Bewegungsmangel, Rauchen, überwiegend sitzende oder stehende Tätigkeiten können die Probleme verstärken.

Bei dieser Messung handelt es sich um eine digitale Photoplethysmographie als Screening-Test mit dem Ziel, Aussagen über die Blutzirkulation im Beinbereich zu treffen. Ein Infrarot-Lichtkopf übermittelt zunächst die Venenblutfülle unter der Haut. Das Messergebnis wird über einen Kurvenverlauf festgehalten. Er stellt die Wiederauffüllzeit der Venen dar, die Aufschluss über den Zustand der Venenfunktion gibt. Die Bewertungsparameter sind die "venöse Auffüllzeit" und die "venöse Pumpleistung".